Arbeitsgruppen

Fledermausschutz

Kontaktperson für die Liechtensteiner Arbeitsgruppe für Fledermausschutz ist Silvio Hoch (Triesen).

Hauptaufgaben der Arbeitsgruppe neben dem Schutz der Fledermäuse sind die Erforschung, die Öffentlichkeitsarbeit, die Aus- und Weiterbildung sowie die Beratung

Vögel

Dreimal im Jahr erscheint das Bulletin des Ornithologischen Informationsdienstes, das über besondere Vogelbeobachtungen aus der Region berichtet.

Wer das Bulletin erhalten möchte, kann dies Georg Willi (Mauren) mitteilen.

Zum Bulletin des Ornithologischen Informationsdienstes

Flusskrebse

2010 wurde die Arbeitsgruppe Flusskrebse neu gegründet. Das Gründungspapier gibt Auskunft über die Arbeitsgruppe und deren Ziele.

Ansprechperson ist Rainer Kühnis, Vaduz.

Zeitungsartikel Flusskrebse
Tagungsband Flusskrebse

Botanik

Eine umfassende Darstellung der Flora Liechtensteins erschien 2003 (Flora des Fürstentums Liechtenstein in Bildern, vgl. Publikationen).

Es gibt aber immer neue und ergänzende Pflanzenfunde, die jeweils als Nachträge in den Berichten der BZG veröffentlicht werden.

Amphibien/Reptilien

Die Arbeitsgruppe für Amphibien- und Reptilienschutz bemühte sich während zahlreicher Jahre auf verschiedene Weise um den Schutz dieser Artengruppen. Dazu gehören die Sicherung der Amphibienzugstellen, die Aufwertung von Laichgewässern, die Erfassung und Inventarisierung der Tiere sowie die Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere bei Amphibienschutztagen mit Schulklassen. 

Zwischenzeitlich wurde die Arbeitsgruppe aufgelöst.

Nach oben